Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

News

16.07.2018

LGT Navigator: Auftakt zur Firmenberichtssaison

Die Hoffnung auf positive Unternehmensresultate gab den Börsen in Eu-ropa und den USA am Freitag leichten Auftrieb. Die ersten Ergebnisse der am Freitag angelaufenen Berichtssaison fielen besser aus als erwartet.

Die Ankündigung der US-Regierung, China mit Strafzöllen von 25% auf mehr als 1'100 Produkte im Umfang von USD 50 Mrd. zu belegen, hat die Stimmung der Anleger getrübt. Gleichzeitig verhängten auch China und die EU Vergeltungszölle auf US-Waren. Eine Verschärfung des Handelskonflikts dürfte auch in der neuen Börsenwoche für Unruhe sorgen. Nach den Zinsentscheiden der Fed, EZB und BoJ stehen am Donnerstag nun die geldpolitischen Ankündigungen der Bank of England und der SNB im Fokus.

Mehr lesen

Alle News

13.07.2018

LGT Navigator: US-Inflation auf höchstem Stand seit über sechs Jahren

Die Inflation in den USA ist im Juni auf den höchsten Stand seit Februar 2012 gestiegen. Die Jahresteuerungsrate kletterte von +2.8% auf +2.9% und auch die Kerninflationsrate erhöhte sich von +2.2% auf +2.3%.

Die Ankündigung der US-Regierung, China mit Strafzöllen von 25% auf mehr als 1'100 Produkte im Umfang von USD 50 Mrd. zu belegen, hat die Stimmung der Anleger getrübt. Gleichzeitig verhängten auch China und die EU Vergeltungszölle auf US-Waren. Eine Verschärfung des Handelskonflikts dürfte auch in der neuen Börsenwoche für Unruhe sorgen. Nach den Zinsentscheiden der Fed, EZB und BoJ stehen am Donnerstag nun die geldpolitischen Ankündigungen der Bank of England und der SNB im Fokus.

Mehr lesen

Alle News

12.07.2018

LGT Navigator: Trump gibt den Ton an

Der eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China und das undiplomatische Auftreten Trumps am NATO-Gipfel in Brüssel sorgten an den europäischen und amerikanischen Börsen für Risikoaversion. In Asien liess der schwächere Yen den Handelsstreit in den Hintergrund treten. Mit den neu von der US-Regierung angekündigten Strafzöllen von zehn Prozent auf chinesische Waren im Wert von USD 200 Mrd. wären nun die Hälfte aller Einfuhren aus China von Sonderabgaben betroffen. Die US-Zölle könnten Ende August in Kraft treten. Chinas Regierung kündigte für den Fall des Inkrafttretens notwendige Gegenmassnahmen an.

Die Ankündigung der US-Regierung, China mit Strafzöllen von 25% auf mehr als 1'100 Produkte im Umfang von USD 50 Mrd. zu belegen, hat die Stimmung der Anleger getrübt. Gleichzeitig verhängten auch China und die EU Vergeltungszölle auf US-Waren. Eine Verschärfung des Handelskonflikts dürfte auch in der neuen Börsenwoche für Unruhe sorgen. Nach den Zinsentscheiden der Fed, EZB und BoJ stehen am Donnerstag nun die geldpolitischen Ankündigungen der Bank of England und der SNB im Fokus.

Mehr lesen

Alle News

11.07.2018

LGT Navigator: Trump setzt weiter auf Konfrontation

In Asien reagierten die Börsen auf die weitere Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China mit Verlusten, während zuvor die europä-ischen und amerikanischen Indizes noch zumeist leichte Gewinne verbuchten. US-Präsident Trump kündigte im Handelsstreit mit China unterdessen zusätzliche Zölle von 10% auf weitere chinesische Waren im Umfang von USD 200 Mrd. an. Die Liste umfasst Bekleidung, Bauteile für Fernseher und Kühlschränke. China sieht sich umgehend «zu Vergeltungsmassnahmen gezwungen».

 

Die Ankündigung der US-Regierung, China mit Strafzöllen von 25% auf mehr als 1'100 Produkte im Umfang von USD 50 Mrd. zu belegen, hat die Stimmung der Anleger getrübt. Gleichzeitig verhängten auch China und die EU Vergeltungszölle auf US-Waren. Eine Verschärfung des Handelskonflikts dürfte auch in der neuen Börsenwoche für Unruhe sorgen. Nach den Zinsentscheiden der Fed, EZB und BoJ stehen am Donnerstag nun die geldpolitischen Ankündigungen der Bank of England und der SNB im Fokus.

Mehr lesen

Alle News

10.07.2018

LGT Navigator: Firmenberichtssaison tritt in den Mittelpunkt

Die Börsenstimmung blieb zu Wochenbeginn freundlich und Anleger fokussieren nun die Firmenberichtssaison, die am Freitag mit den Q2-Ergebnissen der US-Banken JP Morgan Chase, Wells Fargo und Citigroup startet.

 

Die Ankündigung der US-Regierung, China mit Strafzöllen von 25% auf mehr als 1'100 Produkte im Umfang von USD 50 Mrd. zu belegen, hat die Stimmung der Anleger getrübt. Gleichzeitig verhängten auch China und die EU Vergeltungszölle auf US-Waren. Eine Verschärfung des Handelskonflikts dürfte auch in der neuen Börsenwoche für Unruhe sorgen. Nach den Zinsentscheiden der Fed, EZB und BoJ stehen am Donnerstag nun die geldpolitischen Ankündigungen der Bank of England und der SNB im Fokus.

Mehr lesen

Alle News