Skip navigation Scroll to top

VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

CD-Taufe im Stadtpalais Liechtenstein

9. November 2015

Die neu erschienene CD «Fürstlich-Liechtensteinische Harmoniemusik» wurde vergangenen Mittwoch im Stadtpalais Liechtenstein im Beisein von S.D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein feierlich getauft.

CD-Taufe «Fürstlich-Liechtensteinische Harmoniemusik» mit Originalinstrumenten.
CD-Taufe «Fürstlich-Liechtensteinische Harmoniemusik» mit Originalinstrumenten.

Nicht nur in der Bildenden Kunst, auch im Wiener Musikleben des ausgehenden 18. Jahrhunderts spielte das Haus Liechtenstein eine herausragende Rolle. 1789 gründete Fürst Alois I. eine eigene Harmoniemusik, die neben vielen Originalkompositionen ihres «fürstlichen Kammer- und Theaterkapellmeisters» Joseph Triebensee auch Arrangements der bekanntesten Melodien aus Opern, Balletten, Singspielen und Instrumentalwerken aufführte, die gerade in der Stadt en vogue waren. Eine Auswahl dieser Werke präsentiert die Doppel-CD «Fürstlich-Liechtensteinische Harmoniemusik». Die für Harmoniemusik adaptierten Kompositionen unter anderem von Mozart, Haydn, Beethoven und Triebensee wurden – wie auch auf dem Album – auf Originalinstrumenten gespielt.


Die CD ist in Liechtenstein im Hoi Laden, im Liechtenstein Center und bei der Post erhältlich.

Erfahren Sie mehr zum weiteren Engagement der LGT.