Skip navigation Scroll to top

Scroll to top

«Unser Handel ist langfristig ausgerichtet»

November 17, 2014

Von einer Privatbank erwartet man nicht zwangsläufig, dass sie auch auf dem Handelsparkett zu Hause ist. Doch auch wenn der Handel nicht im Vordergrund steht, ist er wichtig für die LGT – um die Aufträge für Kunden und die hauseigenen Fonds durchzuführen, aber auch für die Bilanz der LGT.

Paul Göldi, Head LGT Trading & Treasury
Paul Göldi, Head LGT Trading & Treasury

FORUM: Obwohl sich die LGT auf Private Banking und Asset Management konzentriert, hat sie eine Handelsabteilung. Ist das normal für eine Privatbank?

Paul Göldi: Ja, selbst mittelgrosse Vermögensverwalter benötigen Spezialisten, die sich mit den Märkten und den Regeln des Handelsgeschäfts auskennen und sich auf dieses konzentrieren. Grossbanken wie die UBS und die Credit Suisse haben innerhalb des Privatbankbereichs eine eigene, vom Investmentbanking getrennte Handelsabteilung, welche die Interessen des Private Bankings vertritt.

FORUM: Welche Aufgaben hat der Handel bei der LGT?

Paul Göldi: Wir erbringen drei wesentliche Aufgaben für die LGT. Erstens betreiben wir eine wettbewerbsfähige Handelsinfrastruktur, sie ist die Basis für sämtliche Finanzmarktgeschäfte der LGT. Zweitens sorgen wir für die bestmögliche Durchführung von börsengehandelten und Over-the-Counter-Finanzmarkttransaktionen – für unsere Kunden genauso wie für LGT Capital Partners. Unsere dritte Aufgabe ist das gruppenweite Bilanz- und Liquiditätsmanagement, dazu zählen der Geldmarkt- und Repohandel, das Swapgeschäft und die Bewirtschaftung unserer Bondportfolios.

FORUM: Wie stellen Sie sicher, dass Sie als Händler den bestmöglichen Preis für Ihre Kunden erhalten?

Paul Göldi: Es ist unser erklärtes Ziel, für unsere Kunden den bestmöglichen Preis zu erzielen. Dazu verwenden wir moderne Handelssysteme. Diese ermitteln mit dem Smart Order Routing über verschiedene Marktplätze hinweg den besten Preis und steuern automatisch den günstigsten Marktplatz an. Hier profitieren wir als Privatbank von der rasanten technischen Entwicklung, welche früher nur Grossbanken mit einem grosszügigen Investitionsbudget vorbehalten war.

FORUM: Wie wird sich der Handel in diesem Jahr entwickeln?

Paul Göldi: Das wirtschaftliche Umfeld ist für die Finanzmärkte durch die hohe Staatsverschuldung schwierig. Die Märkte haben dies aufgrund der ultratiefen Zinsen weitgehend ignoriert. Dies hat sowohl die Aktien- als auch die Bondmärkte positiv beeinflusst. Mittelfristig steigt die Chance für eine Korrektur, weshalb wir vermehrt Kunden beobachten, die einen Teil ihres Vermögens in breit diversifizierte Fonds oder Alternative Anlagen (zum Beispiel Private Equity) mit einem vernünftigen Risiko-Rendite-Profil investieren.

Das vollständige Interview mit Paul Göldi, Head Trading & Treasury der LGT finden Sie im Kundenmagazin Form der LGT Bank (Schweiz) AG

Bitte beachten Sie, dass diese Publikation aus rechtlichen Gründen nur Kunden mit dem Domizilland Schweiz zugänglich ist.